10 Dinge ·Eltern und Kinder

10 Dinge (2) – 10 Sätze, die sich andere Mütter verkneifen sollten

Kennt ihr das? Ihr habt alle Hände mit euch und eurer eigenen Erziehung zu tun und dann grätschen euch permanent andere Muddis mit ihren „schlauen“ Kommentaren dazwischen? Oder stellen doofe Fragen? Ich habe mal meine persönliche „Nerv nisch!“-Liste zusammengestellt.

IMG_066110 Sätze, die sich andere Mütter verkneifen sollten

(1) „Warte mal ab, bis die in die Pubertät kommen!“ (AAAAAARGH!)

(2) „Kleine Kinder, kleine Sorgen, große Kinder, große Sorgen!“ (LALALALALALA!)

(3) „Ach komm, die Mama kauft dir sicher auch ein Eis!“

(4) „WIR gehen ja trotz Schnupfen ins Schwimmbad, frag doch deine Mama mal!“

(5) „Nur 6? Unsere XY darf ja immer 12 Kinder zum Geburtstag einladen!“ (MEIN armes Kind steht daneben)

(6) „Wie, die Zahnfee bringt bei euch nur beim ersten Zahn was? Bei uns bringt sie für jeden Zahn ein Geschenk!“ (So passiert bei einer Leserin; sehr einfühlsam, die andere Mutter!)

(7) „Komm mal zu uns zu Besuch, da gibts auch Cola, ich bin nicht so streng wie deine Mama.“ (Geht’s noch?!)

(8) „Du lässt deine Kinder XY? Das würd ich ja NIE machen!“

(9) „Du lässt deine Kinder nicht XY? Die armen Kinder!“

(10) „Also WIR haben ja nur pädagogisch wertvolles Spielzeug. Aber jeder, wie er mag.“ (Nicht erfunden!)

Kennt ihr auch so Knaller-Aussagen – am besten noch, wenn das Kind direkt danebensteht und Zeuge der Mütter-Schmach wird? Ich verstehe ja viele Sachen im Mamaversum echt nicht. Das ist doch böse Bösartigkeit! Kommentiert doch mal eure „liebsten“ Sätze, dann mach ich mal eine Leser-Liste daraus!

12 Gedanken zu „10 Dinge (2) – 10 Sätze, die sich andere Mütter verkneifen sollten

  1. Wie witzig! Ich habe vorhin einen Eintrag angefangen mit genau derselben Idee! „Sprüche, die ich nicht mehr hören kann.“
    Wollte nur 5 aufschreiben und habe binnen kürzester Zeit knapp 10 aufgeschrieben. *lach* Wobei eigentlich ist das eher traurig…

    Sonnige Grüße.

    1. Haha, ich hatte auch viel mehr… Wollte es dann aber nicht übertreiben, sonst hätte ich mich in Rage geschrieben! Wenn du fertig bist, verlink deinen Artikel doch hier!! 😀

  2. „Ach, du schulst ihn schon ein!?! Meiner wäre ja kopfmäßig auch soweit, aber ICH gönne ihm noch das Jahr Kindergarten!“

    Die Kann-Kind-Diskussion war im letzten Jahr der absolute Renner hier.

    1. Grauenvoll! Als wäre das Leben für die armen Kinder, die schon mit 17 20 Jahre Berufserfahrung, Auslandsaufenthalte und 17 Fremdsprachen können müssen, nicht auch ohne dieses Mutter-Wettrennen anstrengend genug. Zum K…..

  3. Waas!!!?? Es schläft noch nicht durch?!

    Du benutzt wirklich feuchtücher und keinen waschlappen?! Da sind doch soo viele Inhaltsstoffe drin!

    Also WIR kochen NUR bio, IMMER!!

    Waas?! Es schläft IMMER noch nicht durch ?!?!?!

    Waad?! Du stillst nicht mehr? Aber das ist doch das beste fürs kind!

    Oh, du bleibst keine 3 jahre zu hause sondern gehst echt nach einem jahr wieder arbeiten? Armes kind !

    1. Ja genau… Es gibt so unendlich viele davon, in jedem Alter! Angefangen in der Schwangerschaft! Auch gerne von Leuten, die gar keine Kinder haben, ne? 😉

  4. Spruch Nr. 10 ist ja der Hammer!
    Ich war mal mit einer anderen Mutter unterwegs, die ihrem Kind einen Lolly gab. Als ich meinem Kind sagte, dass ich „leider“ keinen dabei habe, zückte sie einen Zweiten mit den Wirten „Oh ich habe noch einen“ und überreichte ihn meinem Kind. Ahhhh.
    LG

    1. Ja, bei Spruch 10 blieb mir auch die Spucke weg… So what. Aber die Aktion bei dir ist auch der Knaller… Es gibt es so gemeine Mitmenschen, oder? Sowas kann ja kein „Missverständnis“ sein!! AAAAARGH!

  5. Als Mama einer Einjährigen kenne ich solche Sprüche noch nicht. Das bringt mich auf die Idee… eine Liste für Babys wäre auch nicht schlecht 🙂

    Danke für diesen unterhaltsamen Blogpost!

    1. Oh ja, da gibt es weißgott auch genügend Nervsätze! Schläft es durch? Ist ihm nicht zu kalt ohne Mütze? Blablabla? Liebe Grüße!!

  6. Ich höre oft einfach nur, wenn ich mal streng zu meiner Kleinen bin oder eben schimpfe, weil sie etwas tut, was sie nicht soll:

    „Sie ist doch noch klein, sie versteht das nicht!“
    Und meine Kleine auch immer daneben stehend… Autorität hinüber… Und jetzt fängt sie auch immer an, wenn ich schimpfe zu „Tante“ zu gehen, um sich trösten zu lassen…

    1. Oh ja, sowas liebe ich auch. Gerade, wenn die Kinder daneben stehen. Das verstehe ich nicht – und in den meisten Fällen passiert das doch mit voller Absicht! Aaaaaargh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.