Kooperationen

#BICqualitytime – Malzeit! **Werbung**

#BICqualitytime – was soll das nun sein? (Huch, ein Reim!) Vielleicht habt ihr schon bei dem ein oder der anderen BloggerIn einen Artikel zu diesem Hashtag gelesen. Geht es um Stifte? Jawohl! Aber vor allem geht es um Zeit mit den wichtigsten kleinen Menschen in unserem Leben. Und auch wenn man wie ich eine totale Bastelnulpe ist, geht malen doch immer! Ausmalen, bemalen, zeichnen. Ich male ja am liebsten aus. Da kann nämlich nichts schiefgehen!

#BICqualitytime
Diese tollen unterschiedlichen Stifte durften wir ausprobieren

BIC kannte ich vor meinen Kindern nur durch ihre Feuerzeuge. Und sorry, BIC, denn das hört ihr sicher ständig! So ist das eben mit Schubladen und Marken. Mittlerweile ist das Feuerzeug (zumindest zum Anzünden von Zigaretten!) den Stiften gewichen.
Gut so! Und deswegen hat BIC uns auch kein Päckchen mit bunten Feuerzeugen geschickt, sondern ein Potpourri an bunten Malhelfern von BICkids – was den Kindern natürlich deutlich lieber war!
Und mir ehrlich gesagt auch…

#BICqualitytime: Die wichtigste Zeit ist die mit der Familie

#BICqualitytime
Meine Liebsten testen drauflos

In ein paar Tagen ist Frühling und darauf freuen wir uns alle unglaublich. Die grauen, kalten, doofen Tage sind vorbei und die ersten Knösplein trauen sich schon aus Bäumchen und Hecken. Alle Eltern rufen laut JUHUU, wenn die Winterzeit endlich eingemottet werden kann. Ich selbst bin ja ein totaler Herbst- und Wintergrinch. Ich HASSE den Herbst und den Winter. Aber eigentlich ist diese trostlose Zeit ja auch total schön. Sobald das Wetter besser und warm ist, machen hier nämlich eigentlich alle draußen ihr Ding. Schaukeln, buddeln, klettern, plantschen, lesen. Und zwar jeder für sich. Wenn es aber kalt und regnerisch ist, ist man viel mehr auf die Gesellschaft der anderen angewiesen und automatisch kuschelt und knuddelt, liest und malt man viel mehr gemeinsam. Finde ich.

Kandinsky oder Monet? Wurst egal!

#BICqualitytime
Mäuschens Farbexperimente

Beim Malen sind wir oft alle zusammen. Jeder malt anders. Jeder hat andere Vorlieben. Oft malt jeder etwas für den anderen und hinterher wird wild ver- und beschenkt. Die Maus malt mit ihren 8 Jahren lieber genauer und mit Figuren, das Mäuschen hingegen ist eher so der Kandinsky der Familie. Männlein oder Häuser? Nichts für sie! Ihr kann es nie bunt genug sein und wenn eine Packung Stifte 16474 verschiedene Farben hätte, würde sie mit Sicherheit jede einzelne davon benutzen! Witzig zu sehen, wie unterschiedlich da die Entwicklung ist. Impressionismus vs. Expressionismus. Aber ich lasse sie und versuche niemanden in enge Vorgaben zu pressen. Kunst darf schließlich, was Kunst will! Oder so!

Malen und Märchenstunde

#BICqualitytime
Mäuschen oben, Maus unten

Aber egal, ob nun im Winter oder im Sommer gemalt wird, ob ausgemalt oder selbstgezeichnet, ob bemalt oder wild experimentiert wird – schön ist einfach, dass man zusammen ist, dass man miteinander reden und sich Geschichten erzählen kann. Malen fördert einfach auf so vielen Ebenen. Kreativität, das Erwachen von eigenen Ideen, den Umgang mit Farben, die Feinmotorik – und egal, wie hibbelig die Mädels vorher waren, beim Malen sind alle entspannt und konzentriert. Sogar ich! Aber auch die Kommunikation wird total angeregt beim gemeinsamen Künsteln. Da erfährt man zwischen dem 3. und 5. Bild schon mal das ein oder andere Geheimnis aus Schule oder Kindergarten oder die ein oder andere Sorge.

Die Maus liebt die Ölmalkreide

Pro-Tipp: Am liebsten garnieren wir unsere Malsessions noch mit Gummibärchen, Schokoleckerchen und einem Hörspiel. Meistens eine Weihnachtsfolge von „Bibi und Tina“. Immer dieselbe. Immer und immer wieder. An dieser Stelle stelle ich euch kostenlos das Titellied als Ohrwurm zur Verfügung.

DAS SIND BIBI UND TINA, AUF AMADEUS UND SABRINA! WIR JAGEN DEN WIND, WIR REITEN GESCHWIND! WEILLLL WIR FREUNDE SIND! WEIL WIR FREUNDE SIND!

Bitte, gerne.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.