Buchwelten ·Rezensionen

„Kindergesundheit“ von Dr. med. Röhnelt **Rezension**

Der liebe Trias-Verlag hat mir ein Rezensionsexemplar des Buches Kindergesundheit – Wie Sie Krankheiten erkennen, was Sie selbst tun können zur Verfügung gestellt und damit voll ins Schwarze getroffen. Wer mich schon länger liest, kennt mich als Grummelmama, aber eben auch als Hypochonderkrankheitspanikmama, die sich immer viel zu viele Sorgen macht und gerne aus jeder Mikromücke einen Megaelefanten zaubert. Und das verdammt gut. Dr. Röhnelt und sein Buch wollen also an dieser Stelle ein- und Müttern wie mir unter die Arme greifen. So weit, so gut.

Kindergesundheit

Was steht drauf?

„Denn nichts ist wichtiger als die Gesundheit Ihres Kindes! Starke Bauchschmerzen, hohes Fieber, ein Ausschlag oder Pusteln – nichts verunsichert Eltern so sehr wie ein krankes Kind und unklare Symptome. Mit diesem Nachschlagewerk erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die häufigsten und wichtigsten Erkrankungen in Baby- und Kinderzeit. Der erfahrene Kinder- und Jugendarzt Dr. med. Romanus Röhnelt begleitet Sie in diesem Buch ebenso fundiert wie einfühlsam, denn als vierfacher Vater kennt er Ihre Sorgen. Die zahlreichen Fotos ermöglichen es Ihnen neben der ausführlichen Symptombeschreibung schnell herauszufinden, was Ihrem Kind fehlt. Erfahren Sie, welche Erkrankungen Sie ganz einfach zuhause behandeln können, und wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten.
– Von der Geburt bis zum Schulkindalter: Lesen Sie, welche Beschwerden und Erkrankungen in welchem Lebensalter typisch sind, und wie Sie die gesunde Entwicklung Ihres Kindes fördern.
– Von Allergie bis Ziegenpeter: Allergien, Asthma, Infektionskrankheiten, orthopädische sowie neurologische und seelische Probleme – diese Erkrankungen können in jedem Lebensalter auftreten und werden eingehend beschrieben. Natürlich erfahren Sie auch alles über die „klassischen“ Kinderkrankheiten wie Masern, Mumps und Röteln.
– Gesund, aktiv und glücklich: Lesen Sie alles dazu, wie Sie von klein auf mit Ihren Kindern sicher unterwegs und in Bewegung. Erfahren Sie außerdem, wo Sie in jeder Situation professionelle und zuverlässige Hilfen für Ihre Familie finden.“

Was steht drin?

Das Buch ist sinnvoll gegliedert in die Bereiche des ersten Lebensjahres, des Kleinkindalters und des Schulkindalters. Dabei geht der Autor auf typische Erkrankungen im jeweiligen Lebensabschnitt ein, beschreibt genau Symptome, die er auch mit Bildern ergänzt und macht immer wieder deutlich, was „normal“ ist und was nicht, ab wann man zum Arzt gehen sollte und was man einfach beobachten kann. Auch auf die kindliche Entwicklung – vom Frühchen bis zum Schulkind – geht Dr. Röhnelt ein. Zu den klassischen und typischen infektiösen Kinderkrankheiten kommen auch Kapitel über Hautkrankheiten, Allergien und Asthmaerkrankungen, Nervenkrankheiten und ein juckreizerzeugendes Kapitel über Läuse, Flöhe und Zecken. Kurz: Er hat alles im Fokus, was einem mit Kindern im Laufe des Lebens so über die Leber laufen kann. Interessant auch das Kapitel über das Reisen mit Kindern und der Teil des Buches, der sich mit Erziehung, familiären Situationen und anderen Lebenslagen beschäftigt (Behinderungen, Tod eines Familienmitgliedes, familiäre Unterstützungen).

Wie finde ich es?

Ganz ehrlich, ich finde es wirklich toll. Im Zeitalter von Dr. Google ist man gar nicht mehr gewöhnt, ein Buch als Retter in der Not in die Hand zu nehmen, aber Dr. Röhnelt ist für mich DER viel bessere Ersatz für Dr. Google. Schade, dass ich das Buch nicht schon viel früher hatte. Er erklärt anhand von Bildern, was was ist und warum und vor allem, ob ich panisch im Kreis rennen sollte oder eben nicht. Er erklärt sehr viel, etwa wie Impfungen wirken, was ganz normale Entwicklungsphasen sind und was ich selbst im Notfall für mein Kind tun kann. Sympathisch finde ich persönlich, wie er es schafft, klare medizinische Fakten immer wieder mit dem zu mischen, was für uns Eltern wichtig ist, hier etwa beim Thema „Schürfwunden“:

Vermitteln Sie Sicherheit und Geborgenheit, indem Sie leise mit dem Kind sprechen, es auf den Arm nehmen und drücken

Oder auch, indem er an einigen Stellen die Wichtigkeit hervorhebt, sein Kind und dessen Schmerzen und Ängste ernstzunehmen und sie nicht mit „Ist nicht so schlimm“ oder „Das ist doch nichts“ abzutun.

Freunde der Homöopathie werden in diesem Buch allerdings nicht auf ihre Kosten kommen, da das Werk von Herrn Dr. Röhnelt hauptsächlich medizinisch ausgelegt ist. Für mich also genau das Werk, welches ich mir aussuchen würde.

Fazit:
Ich kann es wirklich allen werdenden Eltern und Eltern mit kleinen Kindern ans Herz legen. Klar, deutlich, strukturiert, mit Bildern, denen man vertrauen kann und ohne die bekannte Panikmache und Unklarheit von dubiosen Internetseiten, die einem nur immer zuflüstern, dass man sowieso entweder Krebs hat, Krebs bekommt oder demnächst von einer noch unentdeckten Krankheit dahingerafft wird.

Tipp:
Ich würde ich das Buch allerdings nicht offen rumliegen lassen, da einige der Abbildungen für uns zwar klar, deutlich und sinnvoll sind, für Kinderaugen allerdings etwas verstörend wirken könnten.

Wie bekommt man es?

Autor: Dr. med Romanus Röhnelt
Titel: Kindergesundheit – Wie sie Krankheiten erkennen Was Sie selbst tun können
Verlag: Trias-Verlag
ISBN: 978-3-432-10141-5
520 Seiten/300 Abbildungen/gebunden
EUR 29,99

***

[Alle Rezensionen und Vorstellungen, egal ob ich ein Exemplar zur Verfügung gestellt bekam oder es selbst erwarb, spiegeln meine persönliche Meinung wider. Immer. Ehrenwort.]

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.